Mittwoch, 13. September 2017

Sprossen-Bohnen-Salat (Nährstoffbombe!)

Keimgläser kurz vor der Ernte
Das ist der vermutlichst leckerste und zugleich nährstoffreichste Salat, den ich je gemacht habe. Er liefert jede Mensche Vitamine, Mineralien, Ballaststoffe und vor allem Protein. Quasi ein Allrounder. Er braucht etwas Vorbereitungszeit für das Keimen der Sprossen und auch für das Einweichen der Bohnen - es ist also kein Spontansalat -, aber die Vorlaufzeit lohnt sich, denn nicht nur inhaltlich, auch geschmacklich bietet er Besonderes: Mit Süß, Bitter, Salzig und Umami deckt er vier der fünf Geschmacksrichtungen ab und ist daher sehr "rund" im Geschmack.

Zutaten
1 TL Bockshornkleesamen
1 TL Radieschensamen
1 TL Alfalfasamen
30 g Adzuki-Bohnen
30 g schwarze Bohnen
30 g Cashew-Nüsse
Cocktailtomaten
3 EL Leinöl
2 EL Apelessig
1 EL Apfeldicksaft
Pfeffer aus der Mühle
Salz

Zubereitung
Fertiger Sprossen-Bohnen-Salat
Die Samen in einem Sprossenglas keimen lassen (über Nacht einweichen, dann abgießen und zweimal täglich durchspülen). Nach drei bis fünf Tagen können sie geerntet werden.

Die trockenen Bohnen über Nacht einweichen, das Einweichwasser wegschütten und die eingeweichten Hülsenfrüchte 45-60 Minuten kochen, bis sie weich sind, aber noch leicht Biss haben.

Bohnen und Sprossen in eine Salatschüssel geben, Cashews und Cocktailtomaten hinzu, dann in einem Schraubglas Öl, Essis und Dicksaft durch Schütteln verbinden und mit dem Salat vermengen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Keine Kommentare:

Kommentar posten