Montag, 23. Juni 2008

Nidda

Die Gräfin gelangte nach Nidda.
Per Eselsfrau namens Aida.
Wo der Esel bleibt stehn,
sollte ihr Schloss entstehn.
Kaum hat er gestanden, schallt’s: „Nit da!

Kommentare:

  1. Hm. Bei mir funktionieren die Links im Limerick nicht... :(

    AntwortenLöschen
  2. Mea culpa. Asche auf mein Haupt ;-)
    Nun können Sie, liebe Frau Meise.

    AntwortenLöschen
  3. Und gleich noch was über die Heimat gelernt. Sehr schön.

    AntwortenLöschen
  4. Ja, die guten Gebrüder Grimm. Wer hätte das gedacht ...

    AntwortenLöschen