Donnerstag, 27. Oktober 2011

Anspiel: „Man gönnt sich ja sonst nichts. Von der Lust des Kaufens.“

Das Publikum stellt die Teilnehmer an einer „Butterfahrt“ dar. 

Verkaufsleiter: „Meine lieben Damen, meine guten Herren. Ich freue mich sehr, sie heute so zahlreich begrüßen zu dürfen und so viele bekannte Gesichter zu sehen. Guten Tag. Oh, hallo, schön, auch Sie wiederzusehen. Hallo. Ah, hallo! Sicher fragen Sie sich, welche Produkte ich Ihnen, meine sehr verehrten Damen und Herren, heute mitgebracht habe. Und ich sehe an ihren großen Augen, dass sie es kaum erwarten können. Zu Recht, denn ich habe Ihnen wirklich wunderbare Produkte mitgebracht, die in keinem Haushalt – und besonders nicht in ihrem, schöne Frau – fehlen dürfen. Ah, da ist ja auch meine liebreizende Assistentin, die sie ja mit Sicherheit noch alle in bester Erinnerung haben, mit dem ersten Produkt.“

Assistentin kommt rein, hält einen Löffel auf einem roten Präsentationskissen hoch

Verkaufsleiter: „Sabine, was hast du uns mitgebracht?“

Assistentin: „Ralf, das erste Produkt für heute ist wirklich etwas ganz besonderes. Es ist das modernste, das die Besteckindustrie auf dem Markt hat.“

Verkaufsleiter: „Nun, Sabine, dann erlöse das Publikum und mich von der unerträglichen Spannung. Was ist es? Was hast du uns mitgebracht?“

Assistentin: „Meine lieben Gäste, wer kennt nicht das Problem: Man kommt vom Einkaufen zurück, hat zahlreiche Joghurts gekauft, doch alle mit rechtsdrehenden Milchsäuren, während man im Schrank nur Joghurtlöffel für linksdrehende Milchsäuren hat. Man hat Gäste eingeladen und alles kleckert Joghurt auf die schöne Tischdekoration. Ja, meine Damen, ich erkenne in ihren Augen, Sie kennen das Problem nur zu gut. Doch hier ist die Lösung: Der IntelliSpoon3000. Der IntelliSpoon3000 besitzt eine variable reaktive Magnetisierung. Er reagiert auf die Drehungen der Milchsäure auf dem Löffel und bewirkt durch ein der jeweiligen Drehrichtung stets entgegenwirkendes Magnetfeld. Dadurch werden die köstlichen Joghurts stets in der Mitte des Löffels gehalten werden, dort, wo die löffelspezifische Vertiefung am größten ist. Mit dem IntelliSpoon3000 müssen Sie keine zwei Sorten Löffel mehr im Besteckkasten vorrätig halten, um links- und rechtsdrehende Joghurts servieren zu können. Schluss mit überquellenden Schubladen. Ein Satz IntelliSpoon3000 reicht völlig und jedes Joghurt wird ein Treffer. Und zwar bei Ihren Gästen und nicht auf der Tischdecke.“

Assistentin zwinkert dem Publikum zu.

Verkaufleiter: „Sabine, das ist ja unglaublich. Liebes Publikum, habe ich nicht Recht. Unglaublich, was?“

Zustimmende Rufe aus dem Publikum

Verkaufsleiter: „Sabine, so ein Löffelset mit so unglaublich fortschrittlicher Technik ist doch bestimmt unheimlich teuer.“

Assistentin: „Nein, Ralf, ist es nicht. Obwohl alle IntelliSpoon3000 von Hand magnetisiert sind, also keine billige Massenproduktionsware sind, und einzeln jeweils mit den zehn marktführenden links- und rechtsdrehenden Joghurts von führenden Spezialisten aus der Milchindustrie getestet wurden, konnten wir einen wirklich tollen Preis mit unserem Produzenten vereinbaren. Halt dich fest, Ralf. Ein Set aus sechs einzeln verpackten, hochglanzpolierten IntelliSpoon3000 für rechts- und linksdrehende Milchsäure kostet nicht 40, nicht 30, nicht einmal 20 Euro, sondern nur 19,99 Euro. Ist das nicht was?“

Rufe aus dem Publikum: „Wow! Ja! Ui!“

Verkaufsleiter: „Sabine, das ist ja unglaublich. Nur 19,99 Euro? Ist da nicht ein Haken?“

Assistentin: „Ja, da ist ein Haken, denn, wenn sie heute zwei Sets abnehmen, bekommen Sie, liebe Freunde, für nur fünf zusätzliche Euro den revolutionären Küchenhandtuchhalterhaken MagnetoHook3000 hinzu, der auf die gleiche Art magnetisiert wurde wie der IntelliSpoon3000. Der MagnetoHook3000 hält durch seine besondere Magnetisierung auf allen Materialen ohne dass sie Löcher bohren müssen. MagnetoHook3000 hält auf Eisen, Stahl, Blech und mit den beiliegenden Magnetschrauben sogar auf Holz und Kunststoff.“

Verkaufsleiter: „Das ist wirklich unglaublich, Sabine, also ich nehme gleich zwei Sets. Und Sie, meine lieben Freunde?“

Frau Müller (aus dem Publikum): „Ich nehme die ersten beiden Sets. Ich! Hier!“

Verkaufleiter: „Ah, die erste unserer vielen Interessentinnen. Wie heißen Sie, werte Dame!“

Dame aus dem Publikum: „Mein Name ist Eva Müller!“

Verkaufsleiter: „Frau Müller, was lieben Sie am IntelliSpoon3000?“

Frau Müller: „Oh, mein Mann und ich essen so gerne Joghurt. Ich selbst mag viel lieber die linksdrehenden, aber mein Mann ...“

Verkaufsleiter (zum Publikum nickend, nimmt Frau Müller in den Arm): „Oh, ja, wer kennt das nicht?“

Frau Müller: „Nun, wir kommen immer mit den Löffeln durcheinander. Manchmal hat mein Mann einen Löffel für linksdrehenden Joghurt und dann kleckert es sich voll. Er kleckert sich so oft voll.“

Verkaufsleiter: „Das, Frau Müller, gehört jetzt der Vergangenheit an. Hier ist ihr Doppel-Set IntelliSpoon3000, hier der MagnetoHook3000 und für Sie und die schnellsten zehn Käuferinnen und Käufer noch eine Wochenpackung SupraJog3000, dem einzigen Joghurt, dessen Milchsäurebakterien sich mal links, mal rechts drehen und nur exklusiv mit dem IntelliSpoon3000 gegessen werden kann. Sie haben die freie Wahl aus 10 verschiedenen Geschmacksrichtungen, solange der Vorrat reicht. Greifen Sie schnell zu.“

Erste Hände heben sich im Publikum, dann stehen die ersten auf und stürmen die Verkaufspyramide mit den IntelliSpoon3000-Sets.

Verkaufleiter und Assistentin reiben ihre Hände.

Kommentare:

  1. "Ich kauf mir was, Kaufen macht so viel Spaß!" Oder: Wo Fortschritt keine neuen Antworten findet, wirft er wenigstens neue Fragen auf ... ;-)

    AntwortenLöschen
  2. Hatten wir vor zwei Wochen aufgeführt. Es soll tatsächlich Spaß gemacht haben ;-)
    Und wer hätte nicht gerne das lästige Joghurt-Problem beseitigt ...

    AntwortenLöschen
  3. Ein IntelliSpoon3000, toll, warum wurde so etwas nicht schon früher erfunden ^^

    AntwortenLöschen
  4. Wie wohlhabend ich sein könnte, hätte ich bloß ein internationales Patent angemeldet. Jetzt wird ihn Microsoft produzieren lassen. Mit USB 3.0-Anschluss und MS VirtuaYogurt als Betriebssystem :-(

    AntwortenLöschen