Sonntag, 5. Mai 2019

Frei in den Mai - vier Wochen Ausmisten (Tag 7)


Als ich vor knapp drei Jahren in meine neue Wohnung gezogen war, hatte ich mein Wohnzimmer, das mit 25 Quadratmetern recht groß ist, in drei Zonen eingeteilt: Je ein Viertel Büro und Trainingsraum sowie eine Hälfte reiner Wohnbereich. Dazu hatte ich gebraucht zwei Spanische Wände geholt und als Raumteiler genutzt. Das erschien bis dahin eine gute Idee, allerdings hatte ich mir nie Gedanken gemacht, die das Wohnzimmer wirken würde, ohne die Paravents. Es erschien einfach sinnvoll, die verschiedenen Bereiche abzutrennen 🙆

Als ich vor Kurzem eine größere Gruppe Frühstücksgäste hatte und meinen Küchentisch zur Bewirtung ins Wohnzimmer stellen musste, waren die beiden Raumteiler natürlich im Weg. Als ich sie zur Seite gestellt hatte, fiel mir auf, wie viel heller und freundlicher mein Wohnzimmer plötzlich wirkt. Seitdem stehen sie an der Seite, und ich gebe sie jetzt frei. Offenbar muss man seine Ideen regelmäßig hinterfragen. Wie lange hätte ich schon auf der Seite des Lichts leben können 😅

Bis zum 26. Mai werde ich täglich etwas aus meinem Besitz freigeben und unter #freiindenmai in Facebook und Instagram darüber posten. Steigt doch ein, euren Besitz zu hinterfragen, etwas davon zu verschenken oder zu verkaufen; das befreit, und ihr macht damit anderen vielleicht eine Freude 😊

Keine Kommentare:

Kommentar posten