Montag, 7. November 2011

Die Feder ist mächtiger als das Schwert ...

Die Feder ist mächtiger als das Schwert ... zumindest wenn man sich außer Reichweite befindet!

Ich bin der Meinung, dieser Aphorismus muss einfach ergänzt werden. Was nutzt es einem, das bessere Argument gehabt zu haben, wenn man zwei Pfund englisches Breitschwert in den Rippen hat, mag sich bereits damals der eine oder andere Nachfahre schottischer Freiheitskämpfer gedacht haben, als sich Edward Bulwer-Lytton Mitte des 19. Jahrhunderts diesen Satz erdacht hatte. Am Anfang war das Wort? Nein, in diesem Fall stand und steht das Wort eher am Ende und wird vom Sieger gesprochen, der es recht einfach hat, seine Feder als stärker zu bezeichnen. Schließlich sind die Waffen der Gegner schon vor seinen Füßen. 

Keine Kommentare:

Kommentar posten