Mittwoch, 3. Februar 2016

Die Milch macht's


Ich möchte an dieser Stelle überhaupt kein Plädoyer für oder gegen Kuhmilch halten. Das soll bitte jeder selbst entscheiden. Wer eine Entscheidungsgrundlage benötigt, kann natürlich gerne das Hörbuch „China Study“ kaufen ;-)

Verzicht auf Kuhmilch ist heutzutage durch die leckeren, veganen Alternativen Mandel-, Hafer-, Dinkel-, Soja-, Kokosnussmilch, etc. gar kein Problem mehr.

Mir geht es vielmehr um die Bedingungen, unter denen die Kühe gehalten werden. Und hier kommt –wie fast immer- der Verbraucher ins Spiel. Zwischen 65 Cent und 1,25 Euro kostet 1 Liter Kuhmilch.

Welchen Unterschied kann diese Preisspanne bewirken? Sie kann darüber entscheiden, ob…


  • die Kühe ganzjährigen Zugang zu einer Weide haben oder immer im Stall bleiben müssen

  • die Kühe frisches Grünfutter erhalten oder Kraftfutter

  • die Kühe ihre Hörner behalten dürfen, oder ob diese in der sechsten Lebenswoche ohne Betäubung herausgebrannt werden

  • die frisch geborenen Kälber zumindest ein paar Tage bei ihrer Mutter bleiben dürfen oder ihr direkt entrissen werden

  • die Milchbauern überhaupt noch einen Gewinn machen…


 


Quelle: de.wikipedia.org







 ODER


 
Quelle: ssl.welttierschutz.org

...UNSERE ENTSCHEIDUNG

Ich möchte Euch nicht mit Statistiken und Diagramm zutexten. Falls Ihr Lust habt, könnt Ihr eine Petition zur Verbesserung der Haltungsbedingungen online unterschreiben: http://www.kuhplusdu.de/aktiv-werden

Im Folgenden findet Ihr den Auszug einer Tabelle, die aufzeigt, wie man die verschiedenen Milchproduzenten unterscheiden kann. (Komplette Tabelle unter dem Link unter dem Bild erhältlich)

 
Quelle: http://www.kuhplusdu.de/milchratgeber-bestellen

 Was findet man bei www.peta.de unter dem Schlagwort „Kühe“?

Wenn Kühe die Möglichkeit dazu haben, umsorgen sie ihre Kinder liebevoll und entwickeln lebenslange Freundschaften untereinander. Sie spielen zusammen, sind in der Lage, unterschiedliche Gefühle zu empfinden und zeigen individuelle Persönlichkeitsmerkmale.

 Sollte ich mit diesem Beitrag Euer Interesse an dem Thema geweckt haben, freue ich mich. Noch mehr würde ich mich freuen, wenn Ihr beim nächsten Kauf Eurer Bio-Kuhmilch auch direkt zur Glasflasche greift (statt Plastik).

Keine Kommentare:

Kommentar posten