Mittwoch, 20. Februar 2008

Der alte Veteran

Dort sitzt er, der alte Veteran,
Und starrt weit hinten in die Ferne,

Gedenkt, ganz weltentrückt, der Sterne,
Die nun am Himmel, doch einst waren

Seine getreuen Kameraden
- bis sie in seinen Armen starben.

Kommentare:

  1. Willst du 1.000 Gedichte schreiben, oder wie?^^ Mich soll es nichtstören, denn ich finde sie grandios. "Bis sie in seinen Armen starben". Drama, Babe.^^

    AntwortenLöschen
  2. Ich bin bei dir mein Freund, ich bin bei dir!!!

    AntwortenLöschen
  3. @marco
    Die anderen Ziele wie bspw. Röntgenaugen ausbilden (Lamarck hatte unrecht; es wirklich zu wollen reicht nicht) und der reichste Mann der Welt zu werden (nur der Reichtum an Erfahrung mit dem Verlust finanzieller Mittel ließ sich bislang spielend verwirklichen) habe ich erstmal verschoben. Die 1.000er-Marke ist absehbarer ;-)

    @Nachtwächter
    Ich weiß diesen Beistand zu schätzen. Vielen Dank. Bemerkenswert fürsorglich für einen Nachtwächter ;-)

    AntwortenLöschen
  4. Aber lieber Lichtträger, zu welchem Zweck wollen Sie denn Röntgenaugen entwickeln???

    AntwortenLöschen
  5. Ich räume ein, ii dieser Hinsicht eher infantile, maskulin geprägte Gedanken gehegt zu haben *hüstel*

    AntwortenLöschen
  6. AHA! Ich wollt' es Ihnen ja nicht einfach so unterstellen, dacht' ich mir aber doch irgendwie schon... ts-ts-ts!

    AntwortenLöschen
  7. Gerne hätte ich gesagt, sie mir gewünscht zu haben, um "Ärzte ohne Grenzen" in elektizitätsarmen Gegenden Afrikas zu unterstützen. Aber Sie, geschätzte Frau Meise, mit offenkundigen Flunkereien von meinem Blog zu vertreiben. Nein, diese Schmach hätte ich nicht leiden wollen.

    AntwortenLöschen
  8. Na-na. So schlimm wär's ja nun auch nicht gewesen. ;-)

    AntwortenLöschen
  9. Hui. Das beruhigt mich jetzt *gg*

    AntwortenLöschen